Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten außergerichtlicher und gerichtlicher Vertretung in den Rechtsgebieten, die Sie im Vertrag vereinbart haben.

 

Voraussetzung hierfür ist Verletzung Ihrer Rechte oder eine Ihnen vorgeworfene Pflichtverletzung.

 

In familienrechtlichen Angelegenheiten ist in der Regel nur der rechtliche Rat oder eine Auskunft, die mit keiner weiteren anwaltlichen Tätigkeit verbunden ist, versichert.

 

In Sozial- und Verwaltungsstreitigkeiten trägt die Rechtsschutzversicherung Ihre Kosten erst ab Klagerhebung.  

 

Vergessen Sie nicht Ihre Versicherungsnummer mitzubringen. Es gehört zu meinem Service, die Rechtsschutzanfrage für Sie zu erledigen.